Selbsthilfe-Kontaktstelle Wetteraukreis

claim

Mein Kind hat eine Essstörung! Selbsthilfegruppe für Eltern

Eltern sind oft die ersten, die Veränderungen im Essverhalten der Kinder bemerken. Es folgen z. B. Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme, Niedergeschlagenheit, sozialer Rückzug und damit Hinweise auf eine Essstörung.


Das Eingestehen der Essstörung als Krankheit fällt vielen schwer. Eltern fühlen sich hilflos, überfordert und verzweifelt. Hat man versagt, wie bekommt man Hilfe, was löst eine Essstörung aus? Sich mitteilen, über die Probleme und Gefühle reden kann oft ein Schritt in die richtige Richtung sein. Dabei zu erfahren, wie ähnlich es anderen geht, kann eine große Hilfe sein. Bei unserer Gruppe steht der Austausch mit anderen Betroffenen an erster Stelle.


Die Selbsthilfegruppe ist kein Therapieersatz, aber ungemein bereichernd, ein guter Weg aus der Isolation und aufbauend. Du bist herzlich eingeladen, unsere Gruppe kennen zu lernen.


Für Fragen zu unserer Gruppe melde Dich gerne per Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail   
Die Treffen werden nicht therapeutisch geleitet.


Treffen:
Wo: Bad Nauheim, Öffnet externen Link in neuem FensterMüfaz
Wann: 3. Dienstag im Monat (außer in den Ferien)
21.01., 18.02., 17.03., 21.04., 19.05., 16.06., 15.09., 20.10., 17.11. + 15.12.2020
Uhrzeit: 19:00 – 20:30 Uhr
Kontakt:
Anmeldung unter 06032-31233
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail   

Overeaters Anonymous seit Oktober 2019 in Friedberg

Overeaters Anonymous (OA) ist eine internationale Selbsthilfegruppe für Menschen mit Ess-Störungen, deren Programm auf den Zwölf Schritten der Anonymen Alkoholiker beruht.

Männern und Frauen aus allen Lebensbereichen, treffen sich regelmäßig, um ihr gemeinsames Problem, das zwanghafte Essen, zu lösen. Die einzige Voraussetzung für die Zugehörigkeit ist der Wunsch, mit dem zwanghaften Essen aufzuhören.

Wie in allen Zwölf-Schritte-Gruppen können die Mitglieder anonym bleiben.
Die Anonymität ermöglicht der Gruppe, sich selbst eher durch Prinzipien zu leiten statt durch Persönlichkeiten.

Essstörungen äußern sich unterschiedlich. Deutlich kann man sie in Über- oder Untergewicht sehen. Schwer zu erkennen sind sie bei Menschen mit Normal- oder Idealfigur, die durch Fasten, Erbrechen oder mit Entwässerungs- u. Abführmitteln erreicht wird.
Das Essen und Hungern werden teilweise benutzt um Unlust oder Spannungsgefühle zu dämpfen oder um eine innere Leere zu betäuben.
Zwanghaftes Essen oder Hungern ist ein Versuch, Lebensschmerz, Wut, Angst und
Verzweiflung zuzudecken.

Ist Essen ein Problem für Sie und suchen Sie einen Ausweg für Ihr ewig währendes Essproblem?    

„Es ist keine Schande zuzugeben, dass Sie ein Problem haben, viel wichtiger ist es,
etwas dagegen zu tun.“ (aus www. Overeatersanonymous.de)

Die Treffen finden jeden Donnerstag um 19:30 Uhr in Friedberg, in den Räumlichkeiten des Diakonischen Werkes in der Saarstr. 55 statt.
Kontakt:
Tel.: 06031 687050

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Kinder-, Jugendgesundheit und Prävention Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Anette Obleser Telefon 06031 83-2345 Fax 06031 83-912345 E-Mail Anette Obleser