Zweite Selbsthilfegruppe für Betroffene von Long und Post Covid

Ausschnitt einer Skulptur, die den Kopf in die Hand stützt.

Foto: pixabay

Im Februar startete bereits eine Selbsthilfegruppe in Friedberg. Aufgrund der enormen Nachfrage wird am 22. März die zweite Gruppe gegründet. Es ist eine Möglichkeit Kontakte zu Mitbetroffenen zu knüpfen, das Wissen über die Covid-19-Erkrankung und deren Symptome zu teilen und sich über lebenspraktische Erfahrungen und Erkenntnisse auszutauschen.

Mindestens zehn Prozent aller an Covid-19-Erkrankten leiden nach einer Infektion an unterschiedlichen gesundheitlichen Beschwerden, die länger als drei Monate anhalten. Die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises lädt Betroffene von Long-Covid und Post-Covid, die am Austausch interessiert sind ein. „Eine Selbsthilfegruppe zu besuchen hilft dabei, das eigene Leben positiv zu verändern“, sagt Stefanie Becker-Bösch, Gesundheitsdezernentin des Wetteraukreises.

Das erste Treffen wird am 22. März um 18 Uhr in Friedberg stattfinden. Weitere Treffen sind 14-tägig, jeweils dienstags geplant. Anmeldung bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle, Telefon: 06031 / 83-2345, E-Mail.

veröffentlicht am: 10. März 2022