Selbsthilfe-Kontaktstelle Wetteraukreis

claim

Selbsthilfegruppe Löwenherzen in Nidda

Foto: pixabay

Eine Selbsthilfegruppe für Familien mit mehrfach behinderten Kindern und deren Geschwister hat sich in Nidda gegründet. Zum ersten Treffen am Mittwoch, dem 9. Januar, lädt die Gruppe Betroffene und Interessierte herzlich ein.

Löwenherzen, der Name leitet sich ab von Astrid Lindgrens Kinderbuch „Die Brüder Löwenherz“, der Geschichte zweier Brüder, von denen einer schwerkrank ist. Das Herz eines Löwen brauchen Kinder, deren Geschwister chronisch krank oder behindert sind. „Vor allem aber gibt es den Wunsch von Familien mit mehrfach behinderten Kindern und deren Geschwistern, sich auch im ländlichen Gebiet zu treffen. Das ist die Idee für die Gründung dieser Selbsthilfegruppe“, sagt Margherita Castellano-Weber, die treibende Kraft hinter der Gründung der neuen Selbsthilfegruppe in Nidda.

Wichtig, über Probleme reden zu können

Die Behinderung des Bruders oder der Schwester ist meist nicht der direkte Grund für auftretende Schwierigkeiten oder Probleme des gesunden Geschwisterkindes. Das Zusammenwirken unterschiedlicher Einflüsse innerhalb der Familie bestimmt die Reaktionen des gesunden Kindes. In der Selbsthilfegruppe haben neben dem Erfahrungsaustausch der Eltern untereinander, parallel dazu auch die Geschwister behinderter oder chronisch kranker Kinder die Möglichkeit, mit Unterstützung einer pädagogischen Fachkraft über Sorgen und Nöte zu reden. „Das ist wichtig, weil die Probleme dieser Kinder vor dem Hintergrund der Erkrankung der Geschwister oft ausgeblendet werden. In der Selbsthilfegruppe können so erste Schritte gemacht werden, um eine positive Entwicklung der Geschwister zu fördern sowie eine negative zu verhindern“, so Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch.

Die Selbsthilfegruppe wird sich künftig in Nidda jeden zweiten Mittwoch im Monat zwischen 16 und 18 Uhr treffen. Das erste Treffen findet am Mittwoch, dem 9. Januar, statt.

Eine erste Kontaktaufnahme ist per Telefon möglich: 06043/950174. Die Selbsthilfegruppe in Nidda wird unterstützt von der Öffnet externen Link in neuem FensterSelbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises.

veröffentlicht am: 02.01.2019

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Kinder-, Jugendgesundheit und Prävention Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Anette Obleser Telefon 06031 83-2345 Fax 06031 83-912345 E-Mail Anette Obleser