Selbsthilfe-Kontaktstelle Wetteraukreis

claim

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Essstörungen in Friedberg

Öffnet externen Link in neuem FensterOvereaters Anonymous (OA) ist eine internationale Selbsthilfegruppe für Menschen mit Essstörungen, deren Programm auf den Zwölf Schritten der Anonymen Alkoholiker beruht. In Friedberg hat sich jetzt eine Gruppe gebildet.

Männer und Frauen aus allen Lebensbereichen treffen sich regelmäßig, um ihr gemeinsames Problem, das zwanghafte Essen, zu lösen. Die einzige Voraussetzung für die Zugehörigkeit zu der neu gegründeten Selbsthilfegruppe ist der Wunsch, mit dem zwanghaften Essen aufzuhören.

Wie in allen Zwölf-Schritte-Gruppen können die Mitglieder anonym bleiben. Diese Anonymität soll es den Mitgliedern der Gruppe ermöglichen, sich selbst eher durch Prinzipien zu leiten statt durch Persönlichkeiten.

Essstörungen äußern sich unterschiedlich. Deutlich kann man sie in Über- oder Untergewicht sehen. Schwer zu erkennen sind sie bei Menschen mit Normal- oder Idealfigur, die durch Fasten, Erbrechen oder durch die Einnahme von Entwässerungs- und Abführmitteln ihr Gewicht regulieren.

Das Essen und Hungern werden teilweise benutzt, um Unlust oder Spannungsgefühle zu dämpfen oder um eine innere Leere zu betäuben. Zwanghaftes Essen oder Hungern ist ein Versuch, Lebensschmerz, Wut, Angst und Verzweiflung zuzudecken.

Die Treffen finden jeden Donnerstag, um 19:30 Uhr, in Friedberg, in den Räumlichkeiten des Diakonischen Werkes, in der Saarstraße 55, statt. Kontakt über Telefon: 06031/68 70 50.

Mehr als 160 Selbsthilfegruppen und Gesprächskreise in der Wetterau

„Selbsthilfegruppen sind für die emotionale Bearbeitung oder Verarbeitung von Krankheiten und Lebenslagen enorm wichtig. Reden hilft. Gerade durch ein persönliches und vertrauensvolles Gespräch in kleiner Gruppe entstehen verlässliche Beziehungen, die zwar kein Therapieersatz sind, aber in der jeweiligen Situation sehr hilfreich sein können“, erläutert Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch.

Die Selbsthilfelandschaft in der Wetterau ist ungemein breit und vielfältig. Mehr als 160 Selbsthilfegruppen und Gesprächskreise gibt es. Sie alle werden von der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises unterstützt. „Wenn für eine bestimmte Lebenslage keine Selbsthilfegruppe in der Region zu finden ist, können wir durch die überregionale Vernetzung von Selbsthilfe-Kontaktstellen zumindest einen Ansprechpartner vermitteln. Die Öffnet externen Link in neuem FensterSelbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises unterstützt auch den Aufbau neuer Selbsthilfegruppen vor Ort“, so Gesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch.

veröffentlicht am: 29.10.2019

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Kinder-, Jugendgesundheit und Prävention Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Anette Obleser Telefon 06031 83-2345 Fax 06031 83-912345 E-Mail Anette Obleser