Selbsthilfe-Kontaktstelle Wetteraukreis

claim

Neue Selbsthilfegruppe Restless Legs wird gegründet

Foto: Luisella Planeta Leoni auf Pixabay

Etwa fünf bis zehn Prozent der Menschen in Deutschland sind vom Restless Legs-Syndrom (RLS) betroffen. Im Wetteraukreis soll nun eine Selbsthilfegruppe für Menschen gegründet werden, die an RLS leiden.

Das Syndrom der „unruhigen Beine“ ist eine der häufigsten Erkrankungen des Nervensystems. Die Beschwerden treten auf, wenn der Körper zur Ruhe kommt. Die Einschlaf- und Tiefschlafphase ist gestört. Verstimmungen, Müdigkeit und Erschöpfung können die Folge sein. Berufliche und soziale Aktivitäten können durch diese Symptome stark beeinträchtigt werden.

Fünf bis zehn Prozent der Bevölkerung sind betroffen, heißt es in einer Veröffentlichung der Deutschen Restless Legs Vereinigung. Frauen trifft es häufiger als Männer. Meist tritt RLS im mittleren Lebensalter auf. Heilen lässt sich das RLS bislang nicht. Die Symptome können aber gelindert werden. Mehr Informationen bei der Öffnet externen Link in neuem FensterDeutschen Restless Legs Vereinigung.

Die Gründung der neuen Selbsthilfegruppe zum Restless Legs-Syndrom wird unterstützt von der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises. Sollten die persönlichen Treffen wegen Corona nicht stattfinden, ist ein virtueller Austausch möglich. Kontakt: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail.

Breite Selbsthilfelandschaft in der Wetterau

Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch zeigt sich erfreut, dass mit der Selbsthilfegruppe RLS die Selbsthilfelandschaft des Wetteraukreises erweitert wird.

Die Wetterau verfügt über eine breite Selbsthilfelandschaft mit rund 160 Selbsthilfegruppen und Gesprächskreisen. Weitere Informationen gibt es bei der Öffnet externen Link in neuem FensterSelbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises, Telefon: 06031/83-2345.

veröffentlicht am: 09.04.2021

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Kinder-, Jugendgesundheit und Prävention Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Anette Obleser Telefon 06031 83-2345 Fax 06031 83-912345 E-Mail Anette Obleser