Selbsthilfe-Kontaktstelle Wetteraukreis

claim

Frauengesprächsgruppe „ü65“ trifft sich in Nidda

Das 65. Lebensjahr ist für viele Menschen eine bedeutende Zäsur. Der Übergang von der beruflichen zur nachberuflichen Lebenszeit führt nicht selten zu Problemen. Familienverhältnisse ändern sich. Berufliche Fähigkeiten sind nicht mehr so gefragt, Aufgaben und Ziele fehlen, das kann Menschen in eine Krise stürzen.

„Wer in solchen Situationen nicht alleine ist, sondern auf Erfahrungen anderer zurückgreifen kann, wird solche Umwälzungen leichter verkraften“, sagt Gesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch und machte auf den Frauengesprächskreis „ü65“ in Nidda aufmerksam.

Der neue Frauengesprächskreis möchte das Älterwerden aufbauend beleben. Das Ziel eines positiven oder auch neuen Bildes vom Altern kann vielfältige Orientierungshilfen vermitteln. Was ist mir wichtig? Welche Aufgaben könnte ich übernehmen? Was passt zu mir? All diesen Fragen kann gemeinsam eine Bedeutung verliehen werden. Es ist spannend, mit Humor, Mut und innerer Achtsamkeit als Ausdruck von Lebensfreude und eigener Lebensgestaltung miteinander auf Spurensuche zu gehen.

In der Frauengesprächsgruppe kann man sich gegenseitig Mut zusprechen, miteinander reden und sich untereinander austauschen. Statt „Grübeln oder Jammern“ werden andere Wege gegangen.

Das erste Treffen der Gruppe findet am kommenden  Montag, 30. Juli 2018, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr, in Nidda statt.

Weitere Informationen gibt es per Telefon unter der Rufnummer 06043/950380.

Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises unterstützt die Gründung des Gesprächskreises „ü65“ in Nidda. Weitere 160 Selbsthilfegruppen und Gesprächskreise zu ganz unterschiedlichen Themen finden sich in der Wetterau.

Fragen dazu beantwortet die Selbsthilfe-Kontaktstelle persönlich an der Selbsthilfe-MEILE am 11. August 2018, in der Zeit von 10 bis 15 Uhr, in der Fußgängerzone in Bad Nauheim oder auch telefonisch unter der Rufnummer 06031/83-2345 oder per E-Mail an: Anette.Obleser@wetteraukreis.de.

veröffentlicht am: 25.07.2018

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Kinder-, Jugendgesundheit und Prävention Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Anette Obleser Telefon 06031 83-2345 Fax 06031 83-912345 E-Mail Anette Obleser