Die Wichtigmappe bei der Selbsthilfe-Meile

Ein Schriftzug mit der Aufschrift "Wichtig-Mappe".

Die Wichtigmappen gibt es kostenfrei auf der Selbsthilfe-Meile am 2. Juni in Bad Nauheim.

Im Notfall ist es wichtig, dass die Rettungskräfte möglichst gut über den Patient, die Patientin Bescheid wissen. Einen Beitrag dazu kann die „Wichtig-Mappe“ leisten, in der persönliche und medizinischen Daten, sowie Vorsorgevollmachten und Verfügungen eingetragen werden können. Diese Mappe kann am 02. Juli auf der Selbsthilfemeile in Bad Nauheim, am Stand der Selbsthilfe-Kontaktstelle, kostenlos mitgenommen werden.

Die Inhaltsblätter der Mappe hat die Landesseniorenvertretung Hessen e.V. erarbeitet. Die Wichtigmappe ist eine Neuauflage der bisherigen aber auch weiter gültigen Notfallmappe. „Wer klug ist, sorgt vor und informiert sich“, so Stephanie Becker-Bösch, Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin des Wetteraukreises, die zum Besuch der Selbsthilfe-Meile einlädt.

Selbsthilfe-Meile am 2. Juli

Nach einer pandemiebedingten Unterbrechung findet in diesem Jahr wieder eine Selbsthilfe-Meile in Bad Nauheim, zwischen Parkstraße und Kurpark (Kiespromenade) statt.

Fast fünfzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer von von Selbsthilfegruppen, Gesprächskreisen, ehrenamtlichen/sozialen Einrichtungen und Beratungsstellen des Wetteraukreises stellen ihre Arbeit an diesem Tag vor. Gleichzeitig erhalten interessierte Menschen die Möglichkeit, sich über die Selbsthilfelandschaft des Wetteraukreises zu informieren, sich mit ehrenamtlich tätigen Menschen auszutauschen, soziale Angebote kennen zu lernen und ins Gespräch mit der professionellen Versorgung zu kommen.

Neben den vielen Informationen bietet die Selbsthilfe-MEILE weitere Besonderheiten von 10-15 Uhr an:

  • Neben der Wichtig-Mappe werden auch wieder SOS-Dosen verteilt, die die allerwichtigsten medizinischen Daten erhalten.
  • Der angebotene Demenzparcour macht neugierig darauf, diesen mal auszuprobieren.
  • Auch das Hörmobil ist wieder mit dabei – Optik/Akustik Boelke führt kostenlose Hörtests im Hörmobil durch.
  • Es werden alte, nicht mehr gebrauchte, Brillen und Perücken, die ihr Dasein in Schubladen fristen, angenommen, aufbereitet und an bedürftige Menschen weitergeleitet.
  • Neben den Gesprächsangeboten an diesem Tag werden auch alte Handys gesammelt, die an den NABU weitergeleitet werden. Für jedes eingegangene Althandy erhält dieser einen finanziellen Zuschuss, der in weitere Umweltprojekte fließt.
  • Clown-Walkacts lockern die Veranstaltung auf.
veröffentlicht am: 02. Mai 2022