Sucht-Selbsthilfegruppe in Steinfurth

Ein Mann liegt mit seinem Kopf auf den rechten Unterarm schlafend auf einem Tisch. In der linken Hand umfasst er ein Glas mit einer bräunlichen Flüssigkeit. Tabletten liegen neben dem Glas. Bild: Jorma_Bork pixelio.de

Ein Mann liegt mit seinem Kopf auf den rechten Unterarm schlafend auf einem Tisch. In der linken Hand umfasst er ein Glas mit einer bräunlichen Flüssigkeit. Tabletten liegen neben dem Glas.

Die Suchtselbsthilfe stellt für viele Betroffene eine wesentliche Stütze dar. Sie ist ein unverzichtbarer und eigenständiger Bestandteil der Hilfen für suchtgefährdete und suchtkranke Menschen. Sie trägt entscheidend dazu bei, dass die persönlichen Ressourcen zur Überwindung einer Suchtgefährdung bzw. einer Suchterkrankung gestärkt und gefördert werden.

Die Selbsthilfegruppe Steinfurth möchte Menschen mit einer Abhängigkeits-Erkrankung (Alkohol, Medikamente u.s.w.) ermutigen, sich in einem geschützten Rahmen untereinander über ihre Belastungssituationen und Ängste auszutauschen.
Es kann von Vorteil sein, sich gegenseitig zu berichten, was dem Einzelnen geholfen hat, schwierige Situationen zu bewältigen.
In vertrauter Runde erleben die Betroffenen Verständnis und erfahren, dass sie nicht alleine sind.
Die Treffen werden nicht therapeutisch geleitet und verstehen sich nicht als Therapieersatz.

Treffen:
Wo: Bad Nauheim/Steinfurth, Pfarrscheune
Steinfurther Hauptstr. 42
Durch die Verbreitung des Corona-Virus befinden wir uns in Deutschland derzeit in einer Ausnahmesituation, die uns allen sehr viel abverlangt und auch noch abverlangen wird. Ziel aller Maßnahmen ist es, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, damit unsere medizinischen Kapazitäten für die wirklich ernsten Fälle ausreichend vorhanden sind. Deshalb müssen wir diese Treffen absagen.
Wir werden einen neuen Termin dafür finden und Sie informieren.

veröffentlicht am: 22. Januar 2020