Selbsthilfe-Kontaktstelle Wetteraukreis

claim

Leben mit einer Niereninsuffizienz

Leben mit einer Niereninsuffizienz

Leben mit einer Niereninsuffizienz

Neue Selbsthilfegruppe in Friedberg

Das Wichtigste in einer Selbsthilfegruppe ist, „Information und Wissen“ auszutauschen, um mit der Nierenerkrankung besser leben zu können.

Willkommen in der Gruppe sind Betroffene in allen Stadien der Nierenerkrankung.

Eine Nierenerkrankung kann das gesamte Leben komplett auf den Kopf stellen. Die Veränderungen in allen Lebensbereichen können zu erheblichen Verunsicherungen und Ängsten führen. Die regelmäßige Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe kann das Wissen der Betroffenen erweitern und sie sicherer im Umgang mit der Erkrankung werden lassen. Zudem können durch den Erfahrungsaustausch untereinander die vorherrschenden Ängste genommen werden. Durch die gegenseitigen Informationen über Dialyseformen, Ernährung, Folgeerkrankungen oder Medikamente erweitern Betroffene ihre Kenntnisse. Auch die Erfahrungen im Beruf, Teilhabe, soziale Hilfen und Rente können miteinander besprochen werden. Partnerschaft oder der Umgang mit den Angehörigen sowie die Isolation gehören ebenfalls in das Gespräch innerhalb der Selbsthilfegruppe.

Selbsthilfe macht schlau. Betroffene entwickeln sich im Laufe der Zeit zum mündigen Patienten, der gut informiert und selbstbewusst im Arztgespräch bestehen kann.

Interessenten an der Gruppe, melden sich  bei Sylvia Will unter der Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail-Adresse 

veröffentlicht am: 16.09.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachstelle Kinder-, Jugendgesundheit und Prävention Europaplatz Gebäude B
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Anette Obleser Telefon 06031 83-2345 Fax 06031 83-912345 E-Mail Anette Obleser