Einsam? Selbsthilfe als Möglichkeit der Überwindung

Bild erscheint in verschiedenen Brauntönen. Eine Frau mit langen dunklen Haaren, gekleidet mit Jeans, Wollmantel und Halstuch, sitzt mit verschränkten Armen vor einer Holzwand. Ihr Gesichtsausdruck erscheint traurig oder nachdenklich..

39. Selbsthilfezeitung zum Thema "Einsamkeit"

Fühlen Sie sich einsam?

Zu diesem Thema ist die Öffnet externen Link in neuem Fenster39. Selbsthilfezeitung erschienen!


Einsamkeit ist inzwischen zu einem großen gesellschaftlichen Problem geworden. Großbritanniens Regierung hat das Thema bereits als Aufgabe einem Ministerium zugeordnet.
7,7 Milliarden Menschen leben auf der Welt, davon 81 Millionen in Deutschland. In vielen Haushalten lebt heutzutage nur noch eine Person. Tote bleiben unentdeckt in den Wohnungen liegen und es klingt abstrus, wenn aus einer Millionenstadt die Leute wegziehen, weil sie sich alleine fühlen.

Äußere Umstände wie Trennung, Umzug, Entlassung oder Erkrankung können soziale Kontakte abreißen lassen. Der Mensch fühlt sich isoliert. Einsamkeit kann krank machen, wenn sich die Menschen ihr ausgeliefert fühlen. Sie kann aber auch die Persönlichkeit stärken, wenn wir sie bewusst aufsuchen, z. B. um zu meditieren.


Trotz der Vernetzung durch die neuen Medien werden die Menschen in Deutschland immer einsamer. Wenn wir Tipps gegen Einsamkeit in den Suchmaschinen im Internet eingeben, finden wir unzählige Partnervermittlungsangebote, Dating-Portale und Einsamkeits-Foren. Sie erklären sich alle selbst als Mittel gegen Einsamkeit. Inwieweit das zutrifft, der Weg zielführend ist und die Kosten verhältnismäßig sind, muss jeder / jede Einzelne für sich selbst entscheiden.


Ein positives Beispiel fanden wir direkt vor unserer Haustür. Über nebenan.de (Deutschlands soziales Netzwerk für Nachbarn, zum Kennenlernen, Empfehlen und Helfen) haben sich zwei Frauen aus Bad Nauheim gefunden. Beide haben sich aufgemacht, über diese Plattform andere Menschen in ihrer Nähe zu suchen. Sie lernten sich kennen, stehen seitdem täglich in Kontakt, sind zu Freundinnen zusammengewachsen und passen nun aufeinander auf. Damit zeigt sich, dass soziale Netzwerke auch unterstützend wirken können. Doch immer ist die Eigeninitiative gefragt.

Ob sich Menschen einsam fühlen, hängt nicht nur davon ab, ob sie alleine sind, sondern eher von ihrer Einstellung zu sich und ihrem Leben. Wichtig sind gute soziale Kontakte. Der Mensch braucht das Gefühl der Zugehörigkeit und die Möglichkeit, Gedanken, Gefühle und Erfahrungen mit anderen teilen zu können. Das hält gesund.


Wir als Selbsthilfe-Kontaktstellen im Wetteraukreis möchten ebenfalls unsere Hilfe anbieten, um Menschen zusammenzubringen, die sich regelmäßig zum Austausch untereinander und für gemeinsame Unternehmungen finden möchten. Die Selbsthilfekontaktstelle Bürgeraktive Bad Vilbel bietet schon jetzt viele Gruppen zum sozialen Miteinander an. Von der „Vegetarischen Kochgruppe“ über die „Wandergruppe“
bis hin zur „Freude am gemeinsamen Singen“ gibt es dort vielzählige Angebote. In der breiten Fläche des Wetteraukreises finden wir weitere Beispiele, wie den Glückstreff in Echzell, die Verlassenen Eltern in Friedberg, die Trauercafés in der Region und die in den Startlöchern befindliche Selbsthilfegruppe zum Thema Einsamkeit in Bad Nauheim. Einige davon stellen sich hier in dieser Ausgabe vor. Alle weiteren finden Sie unter selbsthilfe.wetterau.de oder www.buergeraktive-bad-vilbel.de.


Ein weiterer Weg aus der Einsamkeit könnte das Ehrenamt sein. Ehrenamtliche Helfer werden in vielen Bereichen benötigt. Da gibt es Möglichkeiten im Rahmen von Vereinen, Initiativen oder caritativen Einrichtungen. Jede/r vierte Ehrenamtler/in engagiert sich für Kinder und Jugendliche. Lokale Themen spielen bei fast jeder/m Fünften eine Rolle. In der Kirche sind 15 Prozent aktiv, etwas weniger sind es in den Bereichen Senioren und Tierschutz. Auch hier können die Selbsthilfe-Kontaktstellen unterstützen, den Weg ins Ehrenamt zu finden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Im Gespräch können wir gemeinsam nach Wegen aus der Einsamkeit suchen.


Viel Spaß beim Lesen der Öffnet externen Link in neuem Fenster39. Selbsthilfezeitung und machen Sie sich auf den Weg....

Anette Obleser
Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises
Kontakt:
Tel: 06031 83 2345
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail
Öffnet externen Link in neuem Fensterselbsthilfe.wetterau.de

veröffentlicht am: 27. November 2019